Politik : Siemens streicht 570 Jobs in Berlin

-

Berlin - Das Waschmaschinenwerk des Hausgerätekonzerns Bosch-Siemens (BSH) in Berlin-Spandau soll nun doch geschlossen werden. Für 570 Beschäftigte in der Produktion sei Anfang 2007 Schluss, erklärte das Unternehmen am Dienstagabend. Die Gewerkschaft IG Metall habe einem Konzept nicht zugestimmt, das den Erhalt von 300 Stellen vorgesehen habe, hieß es. Obwohl dieser Plan Verluste bedeutet hätte, habe BSH diese tragen wollen. Die Sparten Forschung, Entwicklung und Service mit 480 Beschäftigte sollen aber erhalten bleiben. Die IG Metall kündigte weitere Versuche zur Rettung des Werkes an. „Wir sehen die Verhandlungen noch nicht als gescheitert an“, sagte der Berliner IG-Metall-Chef Arno Hager dem Tagesspiegel. Er wolle versuchen, das Thema in den kommenden Tagen mit der BSH-Geschäftsführung in München zu erörtern. „Wenn es kein Entgegenkommen gibt, werden wir harte Auseinandersetzungen haben“, kündigte Hager an. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben