Silvester-Predigt : Kardinal Meisner wirft Topmanagern Verantwortlungslosigkeit vor

Angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise wirft der Erzbischof von Köln, Kardinal Joachim Meisner, Topmanagern Verantwortungslosigkeit vor. "Wenn wir über die Kirche in unsere Umwelt hineinschauen, dann sind wir zutiefst enttäuscht von manchen Verantwortlichen in der Wirtschaft und auf dem Finanzsektor."

316535_0_671848bd.jpg
Kardinal Meisner.Foto: ddp

Diese hätten nicht verantwortlich gehandelt haben und darum vielen Menschen großen materiellen Schaden zugefügt, sagte Meisner am Donnerstag bei der Jahresabschlussmesse im Hohen Dom zu Köln laut vorab verbreitetem Redemanuskript.

Zugleich prangerte der Kölner Kardinal den Terrorismus in aller Welt an. Er kritisierte, dass der Mensch in den Selbstmordattentaten oft als «todbringend für andere Menschen missbraucht und benutzt wird».

Trotz allem seien Christen «Männer und Frauen der Hoffnung». Hoffnung sei nur die Rückseite des Glaubens. Hoffnung bedeute, immer mit einigen guten Chancen mehr zu rechnen, als man oberflächlich sieht. «Wir huldigen nicht einem billigen Optimismus, wohl aber verschreiben wir uns der Hoffnung, weil der alte, ewig junge Gott noch lebt und wohl die Bäume nicht in den Himmel wachsen lässt», sagte Meisner. (dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben