Politik : Skandal in Köln: Töteten Polizisten einen Kollegen?

-

Köln Mitglieder eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Kölner Polizei sollen schwere Straftaten begangen haben. Ermittelt wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung sowie der Körperverletzung im Amt, versuchter Strafvereitelung, Betrugs und Diebstahls. Dazu kommt Rauschgiftverdacht. Die Witwe eines bei einer Übung getöteten SEK-Beamten soll sogar einen Mordvorwurf gegen Kollegen ihres Mannes geäußert haben. Sieben Beamte wurden vom Dienst suspendiert, die SEK-Gruppe wurde aufgelöst. Die Staatsanwaltschaft wollte nicht ausschließen, dass Vorgesetzte Fehlverhalten gedeckt hätten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben