Politik : Solana plädiert für Anklage gegen Milosevic

LONDON/BONN (rtr).NATO-Generalsekretär Javier Solana hat sich dafür ausgesprochen, den jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic als Kriegsverbrecher anzuklagen.Dies sei seine persönliche Meinung, sagte Solana dem BBC-Fernsehen am späten Mittwoch abend.

Über einen solchen Schritt habe jedoch das von den Vereinten Nationen eingesetzte internationale Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag und nicht das Atlantische Bündnis zu befinden.Die BBC berichtete, in NATO-Kreisen in Brüssel sei ausdrücklich der persönliche Charakter der Äußerung betont worden.

Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Mary Robinson, hat angesichts des Kosovo-Krieges energische rechtliche Schritte gegen Kriegsverbrecher gefordert.Im Deutschlandfunk sagte Robinson am Donnerstag: "Die internationale Staatengemeinschaft muß darauf bestehen, daß diejenigen, die Grausamkeiten begehen, zur Verantwortung gezogen werden und dafür büßen." Berichte über Verstöße gegen Menschenrechte sollten überprüft und Verdächtige vor ein internationales Tribunal gestellt werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben