Somalia : EU-Mission gegen Piraten geplant

Piraterie ist am Horn von Afrika an der Tagesordnung. Der Entführung von Booten soll nun aber endgültig ein Ende gesetzt werden - unter anderem mit einem Schiff der deutschen Marine.

BerlinDie Deutsche Marine bereitet sich auf eine Beteiligung an einer EU-Mission zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias vor. Der Einsatz dürfte vorbehaltlich einer Zustimmung des Bundestags im Dezember beginnen, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Freitag in Berlin. Mitte Oktober soll es dazu die notwendigen EU-Ratsbeschlüsse geben. Sollte der Bundestag der Operation unter UN-Mandat zustimmen, werde Deutschland dafür ein Schiff bereitstellen.

Bereits zum 15. September rechne Deutschland mit einer sogenannten Koordinationsmission am Horn von Afrika, um vereint gegen die zunehmende Piraterie vorgehen zu können, sagte der Ministeriumssprecher weiter. Dies bedeute eine lose Absprache unter den Nationen, die bereits mit Schiffen in der Region im Einsatz sind.

In Deutschland wird dafür die Zustimmung des Bundestags benötigt, da die Operationsführung in dem Seegebiet bisher bei dem US-Marinekommando liegt. Die Marine soll bei der Piratenbekämpfung nicht im Rahmen des bestehenden Anti-Terror-Mandats OEF eingesetzt werden. (sba/ddp)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben