SOZIALISTEN : Prominente Verliererin

Vicky Leandros

hat den Einzug ins griechische Parlament verpasst. „Ich bin allen Anzeichen nach nicht gewählt worden. Das hängt damit zusammen, dass der ehemalige Ministerpräsident Kostas Simitis im gleichen Wahlbezirk kandidierte“, sagte Leandros. Sie hatte für die oppositionellen Sozialisten (Pasok) kandidiert. Bei den Kommunalwahlen im Oktober 2006 in Piräus war ihr noch ein klarer Sieg gelungen. Von den 60 Kandidaten der Pasok erhielt sie damals die meisten Stimmen. Seitdem ist sie Kulturbeauftragte der griechischen Hafenstadt. Angebote von deutschen CDU-Politikern hatte die Sängerin bereits zweimal abgelehnt: Weder in Hamburg (2001) wollte sie Kultursenatorin unter Ole von Beust werden noch in Berlin (2006) in Friedbert Pflügers Schattenkabinett eintreten.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben