Politik : Späth will an Atom-Ausstieg festhalten

NAME

Düsseldorf (HB). Unions-Schattenwirtschaftsminister Lothar Späth im Unterschied zum Kurs der Union am Atomausstieg festhalten. Es gebe ausreichend Energie und deshalb keinen Grund, das Thema neu aufzurollen, sagte Späth dem „Handelsblatt“. Auch die von der Union kritisierten Förderprogramme für regenerative Energien will Späth weiterführen. Das technische Potenzial auf diesem Sektor sei lange nicht ausgeschöpft. Zudem wolle die Union so viel erneuerbare Energie wie möglich. „In der Solarenergie zum Beispiel wird es neue Dimensionen von technischen Möglichkeiten geben.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben