Politik : Sparvariante für den Militär-Airbus

Rüstungskonzern: Vertrag bis April

-

München (uwe). Der Chef des europäischen Luft und Raumfahrtkonzerns EADS, Rainer Hertrich, erwartet eine Verständigung zwischen dem deutschen Verteidigungsministerium und EADS über die Beschaffung des umstrittenen Militärtransporters A 400 M. Er gehe davon aus, dass der entsprechende Vertrag bis April „unter Dach und Fach ist“, sagte er dem Tagesspiegel. Nach wie vor sei die Industrie nicht bereit, die durch die reduzierte deutsche Bestellung erhöhten Stückkosten des Flugzeugs zu übernehmen, stellte Hertrich klar. Allerdings „könnte man weniger Varianten ausliefern oder an der Ausstattung etwas sparen“, sagte er.

0 Kommentare

Neuester Kommentar