Politik : SPD-Abweichler bleiben hart

Auch nach Ausschlussdrohung

-

Berlin (alf/hmt). Die Initiative von Gewerkschaftern zur Gründung einer neuen Partei links der SPD zeigt sich von den Disziplinarmaßnahmen der Parteispitze unbeeindruckt. „Es ist bemerkenswert, dass in einer Zeit, in der die SPD scharenweise Mitglieder verliert, auch noch Mitglieder rausgeworfen werden sollen", sagte der Schweinfurter IGMetall-Chef Klaus Ernst dem Tagesspiegel. Ernst ist Erstunterzeichner des Aufrufs „Arbeit und soziale Gerechtigkeit". Auch andere Aktivisten der Gruppe kündigten an, sie wollten weiter für eine sozialere Politik. kämpfen. SPD-Funktionäre vor Ort kritisierten den Berliner Beschluss als überzogen.

UND MEINUNGSSEITE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben