Politik : SPD befürchtet Studiengebühren von 2000 Euro

-

Berlin Nachdem das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch das bundesweite Verbot von Studiengebühren aufgehoben hat, wurde gestern über die Gebührenhöhe diskutiert. Der rheinland-pfälzische Minister Jürgen Zöllner (SPD) hält es für „naiv“ zu glauben, dass es bei den von Unionsländern angekündigten 500 Euro bleiben werde. Er rechne nach kurzer Zeit mit 2000 Euro. Rheinland-Pfalz will Landeskinder gebührenfrei studieren lassen, aber von auswärtigen Studierenden bis zu 650 Euro Semestergebühren verlangen. Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) lehnte eine Bafög-Erhöhung zur Finanzierung von Gebühren ab. -ry

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar