Politik : SPD-Fraktion will Wehrpflicht erhalten „Weitere Verkürzung aber möglich“

-

Berlin (dpa). Im Koalitionsstreit über die künftige Ausrichtung der Bundeswehr ist in der SPDFraktion eine Vorentscheidung für die Wehrpflicht gefallen. Allerdings ringen Politiker von SPD und Grünen hinter den Kulissen weiter um einen Kompromiss, wie am Dienstag in Koalitionskreisen bestätigt wurde. Danach sollten in den Streitkräften Strukturen geschaffen werden, die die von den Grünen geforderte Abschaffung des Wehrdienstes überhaupt möglich machten, hieß es. Allerdings sei das ein jahrelanger Prozess.

Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) hält an der Wehrpflicht fest und will die Bundestagsfraktion darüber am 1. Juli abstimmen lassen. Die „Arbeitsgruppe Sicherheitsfragen“ der SPD-Fraktion legte dem Fraktionsvorstand ein Papier vor, wonach die Wehrpflichtarmee für Bundeswehr und Gesellschaft als „bessere Lösung“ bezeichnet wird. Eine weitere Verkürzung des derzeit neun Monate dauernden Dienstes wird allerdings als möglich bezeichnet.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben