• SPD-Generalsekretärin Barley zur Bundestagswahl: "Der Kandidat springt nicht aus der Torte"

SPD-Generalsekretärin Barley zur Bundestagswahl : "Der Kandidat springt nicht aus der Torte"

Wer fordert für die SPD Angela Merkel heraus? Noch ist unklar, wer sich das zutraut. Fest steht nun aber, wann der Kandidat die Bühne betreten soll.

von und
Einer muss es 2017 mit der Kanzlerin aufnehmen: Die SPD-Führungspolitiker Sigmar Gabriel, Andrea Nahles, Martin Schulz und Olaf Scholz (von links nach rechts) bei einer Gremiensitzung im Willy-Brandt-Haus.
Einer muss es 2017 mit der Kanzlerin aufnehmen: Die SPD-Führungspolitiker Sigmar Gabriel, Andrea Nahles, Martin Schulz und Olaf...Foto: dpa

Die SPD will ihren Kanzlerkandidaten zu Beginn des Bundestagswahljahres 2017 ausrufen. Das machte Parteichef Sigmar Gabriel nach Angaben von Teilnehmern auf der Sitzung des SPD-Präsidiums und der SPD-Ministerpräsidenten am Montag deutlich.

Die Bekanntgabe des Kandidaten fällt damit mitten in den nordrhein-westfälischen Wahlkampf, in dem SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ihr Amt verteidigen muss. Kraft, die auch Parteivize ist, nahm an der Sitzung teil. Die offizielle Nominierung des Kanzlerkandidaten soll Ende Mai oder Anfang Juni auf einem Bundesparteitag erfolgen.

SPD–Generalsekretärin Katarina Barley sagte am Dienstag: „Klar ist, dass der Kandidat nicht auf dem Nominierungsparteitag aus der Torte springt“. Selbstverständlich werde „schon vorher darüber diskutiert, wer es wird“.

Sollten mehrere Kandidatinnen oder Kandidaten antreten, gebe es einen Mitgliederentscheid. Gabriel, dem als Parteichef das Recht des ersten Zugriffs auf die Kanzlerkandidatur zusteht, hat sich bislang nicht festgelegt. In Teilen der SPD gibt es Kritik an seiner Amtsführung.

Auf der Präsidiumssitzung am Montag brachte SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel nach Teilnehmerangaben Zweifel an Gabriels Glaubwürdigkeit zur Sprache und mahnte den Vorsitzenden zu mehr Teamgeist. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil äußerte sich zutiefst besorgt über den Zustand der SPD und forderte, die Partei müsse nun Klarheit über ihren Kurs schaffen.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben