Politik : SPD reagiert vorsichtig auf Münteferings Vorschlag

Mit deutlicher Zurückhaltung hat die SPD-Spitze die Vorschläge von Generalsekretär Franz Müntefering zum radikalen Umbau der Parteiorganisation aufgenommen. "Es hat Fragezeichen, Ausrufungszeichen und Ergänzungen gegeben", räumte Müntefering am Montag nach der SPD-Präsidiumssitzung vor Journalisten in Berlin ein. Er sei jedoch ermutigt worden, seine Überlegungen für eine stärkere Öffnung der Partei auch für Nichtmitglieder zu konkretisieren und mit dem Parteivorstand abzustimmen. Am kommenden Montag sollen die Landes- und Bezirksvorsitzenden darüber beraten. Bei den von Müntefering angeregten Vorwahlen bei der Kandidatenaufstellung für den Bundestag 2006 gehe es darum, möglichst viele Menschen - auch interessierte Nicht-Mitglieder - an der Kür von Bundestagskandidaten zu beteiligen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben