Politik : SPD-Umweltministerin unter Verdacht

NAME

Saarbrücken (dpa). Wegen Unregelmäßigkeiten beim Saarbrücker Entsorgungsunternehmen ASS ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad (SPD). Es bestehe der Verdacht, dass Conrad von falschen Angaben in der ASS-Bilanz für das Jahr 1998 gewusst und dies nicht öffentlich gemacht habe, sagte der Saarbrücker Oberstaatsanwalt Raimund Weyand am Freitag. Die SPD-Politikerin war als Saarbrücker Bürgermeisterin 1998 Aufsichtsratsvorsitzende der städtischen Gesellschaft. Laut Staatsanwaltschaft hat die ASS damals einem Entsorgungsunternehmen 250 000 Mark für Transporte in Rechnung gestellt, die es nie gab.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben