Politik : SPD will Regeln für Stammzellen lockern

Berlin - Die SPD-Spitze hat sich für eine Lockerung der strengen Vorschriften für die Forschung mit embryonalen Stammzellen ausgesprochen. Damit Wissenschaftler auch in Deutschland ihre Arbeiten fortsetzen können, soll in der Stichtagsregelung der 1. Mai 2007 als neues Datum gelten. Bislang dürfen in der Bundesrepublik anders als in vielen anderen Staaten nur solche embryonale Zellen genutzt werden, die vor dem 1. Januar 2002 im Ausland gewonnen worden sind. Das SPD-Präsidium unterstützt damit einen Kompromissvorstoß mehrerer SPD-Abgeordneter, für den im Bundestag derzeit fraktionsübergreifend Unterschriften gesammelt werden. Nach Angaben von Generalsekretär Hubertus Heil will die SPD-Spitze zudem mehr Rechtssicherheit für deutsche Forscher, die im Ausland tätig sind oder sich in der Bundesrepublik an internationalen Projekten beteiligen. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben