Politik : Spenden-Affäre: CDU will Kohl nicht mehr vor Ausschuss laden

Trotz der möglichen Aufhebung seines Auskunftsverweigerungsrechts will die Union einer erneuten Vorladung von Altkanzler Helmut Kohl vor den Spendenuntersuchungsausschuss nicht zustimmen. Die Vorwürfe gegen die CDU seien aufgeklärt, sagte der Unions-Obmann im Ausschuss, Andreas Schmidt. Man werde daher ein von der rot-grünen Mehrheit inszeniertes "parteitaktischen Spektakel" nicht mittragen. Die SPD reagierte mit scharfer Kritik. "Die Union will nur alles weiter vertuschen", sagte SPD-Obmann Frank Hofmann. Die SPD hatte bereits am Freitag eine erneute Ladung Kohls angekündigt.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben