Sri Lanka : 5000 Menschen fliehen vor tamilischen Rebellen

5000 Menschen ist die Flucht aus dem umkämpften Nordosten Sri Lankas gelungen. Inmitten der Flüchtlingsmasse sprengte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft und verletzte mehrere Menschen.

ColomboMindestens 5000 Menschen sind nach Angaben der Streitkräfte Sri Lankas aus dem tamilischen Kriegsgebiet im Nordosten des Landes geflohen. In dem Bürgerkriegsgebiet befinden sich derzeit Zehntausende in der Gewalt der Rebellen.

Militärkreisen zufolge sprengte sich ein Selbstmordattentäter inmitten der flüchtenden Menschenmenge in die Luft. Dabei seien mindestens 17 Menschen verletzt worden.

Bei dem Vormarsch der Regierungsgruppen konnte die Armee die Tamilen-Rebellen auf ein Gebiet von 17 Quadratkilometern zurückdrängen. Die Rebellen kämpfen für einen eigenen Tamilen-Staat. Bei den blutigen Auseinandersetzungen sind seit 1983 mindestens 70.000 Menschen ums Leben gekommen. (sh/rtr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben