Politik : Staat droht Verdi mit Entlassungen Tarifrunde auf Dezember vertagt

-

Berlin (brö). Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst sind am Freitagabend nach der ersten Runde ergebnislos auf den 18. Dezember vertagt worden. Zuvor hatten die Arbeitgeber die Gewerkschaft Verdi vor überhöhten Forderungen gewarnt und mit Stellenabbau gedroht. Wirtschaftsforschern zufolge könnten bis zu 120 000 Jobs wegfallen, sollten die Löhne um mehr als drei Prozent steigen.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben