Politik : „Staatsanwaltschaft wusste Bescheid“ Neue Erkenntnis in V-Mann-Affäre

-

Potsdam (Tsp). In der Brandenburger VMann-Affäre gerät nun Generalbundesanwalt Kay Nehm in den Verdacht, er habe schon lange vom Verrat einer geplanten Razzia gegen Neonazis im Februar 2001 gewusst. Der Vorsitzende der Parlamentarischen Kontrollkommission des Potsdamer Landtags, Christoph Schulze (SPD), sagte am Dienstag, „die Staatsanwaltschaft“ sei von Anfang an eingeschaltet gewesen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben