Staatsbesuch : Schröder in Ankara eingetroffen

Nach einer Kurzvisite in Sarajevo ist Bundeskanzler Gerhard Schröder am Dienstag zu einem zweitägigen Türkei-Besuch in Ankara eingetroffen. Noch am Abend stand eine erste Begegnung mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan auf dem Programm.

Ankara (03.05.2005, 20:57 Uhr) - Fünf Monate vor dem geplanten Beginn der EU- Beitrittsverhandlungen wird der Regierung in Ankara vorgeworfen, in ihren Reformanstrengungen nachgelassen zu haben.

Nach Gesprächen mit Erdogan und Staatspräsident Ahmet Necdet Sezer sucht Schröder an diesem Mittwoch in Istanbul den griechisch- orthodoxen Patriarchen auf, um auf die Probleme der christlichen Minderheiten in der Türkei hinzuweisen. Außerdem bekommt er die Ehrendoktorwürde der Marmara-Universität verliehen. Zum Abschluss treffen Schröder und Erdogan mit führenden Vertretern der Wirtschaft beider Länder zusammen und nehmen an einem deutsch-türkischen Wirtschaftskongress teil. (tso)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben