Politik : Staatsbürgschaft sollMobilcom retten

Krisensitzung bei Minister Müller

NAME

Berlin (vis). An diesem Sonntag finden in Berlin Gespräche zur Rettung des von der Insolvenz bedrohten Telekomunternehmens Mobilcom statt. Bundeswirtschaftsminister Werner Müller, Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Rohwer und das Kanzleramt prüfen gemeinsam die Gewährung von Bürgschaften. Dass das Unternehmen eine Finanzspritze von 200 Millionen Euro benötige, wie die „Bild“-Zeitung berichtete, wies Kiels Wirtschaftsministerium als Spekulation zurück. Gerhard Schmid, Großaktionär des Unternehmens, sagte dem Tagesspiegel am Sonntag, er rechne mit einer Bankbürgschaft der Regierung. Zudem werde der ehemalige Partner France Télécom Mobilcom die Schulden erlassen. „France Télécom erwartet, dass der Ausstieg aus Mobilcom 7,5 Milliarden Euro kosten wird“, sagte Schmid.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben