Politik : Staatsvertrag mit Zentralrat der Juden Bund erhöht Fördermittel

-

Berlin (Ch.B.). Die Bundesregierung und der Zentralrat der Juden wollen ihre Beziehungen mit einem Staatsvertrag auf eine rechtliche Basis stellen. Dies kündigte Bundeskanzler Gerhard Schröder nach einem Treffen mit dem ZentralratsPräsidenten Paul Spiegel am Donnerstag an. Dazu gehört auch, dass die jährlichen Fördermittel für den Zentralrat auf drei Millionen Euro verdreifacht werden sollen. Das Geld wird vor allem für die Integrationsarbeit benötigt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben