Politik : Start des Militär-Airbus verzögert sich

NAME

Hamburg (dpa). Der Start für die Entwicklung des Militär-Transportflugzeugs Airbus A 400 M verzögert sich nach Auskunft des Verteidigungsministeriums in die nächste Legislaturperiode. Ein Sprecher sagte der „Financial Times Deutschland“, dem Haushaltsausschuss könnten bei seiner Sitzung am 12. September noch keine vollständigen Unterlagen vorgelegt werden, da die Verhandlungen mit den Partnerstaaten über die deutschen Finanzierungsverpflichtungen noch nicht abgeschlossen seien. Damit werde das Projekt nicht in Frage gestellt, aber die endgültige Freigabe des Projektes verzögere sich, sagte der Sprecher des Ministeriums. Das 18-Milliarden-Euro-Projekt zum Bau des A 400 M für acht Länder ist derzeit das größte Rüstungsprogramm Europas.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben