Politik : STASI-AKTENSCHNIPSEL

-

Die von der Stasi hinterlassenen Akten ergeben aneinandergereiht eine Länge von 180 Kilometern . Doch nicht alles, was das Mielke-Ministerium dokumentierte, wurde überliefert: Stasi-Leute vernichteten kurz vor der Auflösung des Geheimdienstes massenhaft Papiere. Als die Aktenvernichtungsgeräte heißgelaufen waren und ausfielen, zerrissen Mitarbeiter die Dokumente mit der Hand. 16 000 Säcke , vollgestopft mit Aktenschnipseln, lagern in der Birthler-Behörde. In mühsamer Handarbeit wurde in anderthalb Jahrzehnten der Inhalt von 320 Säcken wiederhergestellt. In einem Pilotprojekt sollen nun innerhalb von zwei Jahren zunächst weitere 400 Säcke per computergestütztem Verfahren rekonstruiert werden. Für 2007 und 2008 sind dafür im Bundeshaushalt 6,3 Millionen Euro vorgesehen. Das Parlament muss noch zustimmen. sc

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar