Steinmeier : Aufbruch zum Besseren in Deutschland

Kritik am Börsen-Casino der vergangenen Jahre, ein Appell an das Gerechtigkeitsgefühl der Menschen und der unbedingte Wille, Angela Merkel als Kanzler abzulösen - das waren die wesentlichen Inhalte der Rede von Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei der SPD-Veranstaltung im Tempodrom.

BerlinWer für Deutschland gute Politik machen wolle, der müsse regieren, sagt Steinmeier vor den rund 2000 Zuhörern im Berliner Tempodrom. "Das will ich. Und das als Bundeskanzler." Er selbst trete für einen Aufbruch zum Besseren an. Bei der wahl am 27. September würde sich entscheiden, welchen Weg Deutschland langfristig einschlagen werde: "Den Weg der Marktradikalen und der Schwarz-Gelben, die sagen: Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Oder meinen, unseren sozialdemokratischen Weg."

Zentrales Thema der Rede Steinmeiers war die Finanzkrise. Die "Jagd nach Maximalrenditien" in den Chefetagen der globalen Wirtschaft habe die Grundfesten der Gesellschaft verändert. "In unserem Land gärt es. Da hat sich sehr viel Wut und Empörung angestaut. Das Gerechtigkeitsgefühl vieler Menschen ist verletzt." (mm, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben