Politik : Steinmeier rutscht auf Platz zwei

-

Berlin - Die Union gewinnt wieder an Zustimmung. Dagegen verliert die SPD. Das ist das Ergebnis des Politbarometers im Auftrag von ZDF und Tagesspiegel (siehe Grafik). Unter den zehn wichtigsten Politikern verliert Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) wegen der Debatte über den Fall Kurnaz seine Spitzenposition an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die CDU-Vorsitzende kommt auf einen Wert von 1,4 Punkte nach 1,6 im Januar. In der Beliebtheitsskala liegt SPD-Chef Kurt Beck mit 1,1 Punkten gleichauf mit Steinmeier. Den letzten Platz belegt wie im Vormonat der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Edmund Stoiber.

Auf Kritik stieß die Tarifforderung der IG Metall nach 6,5 Prozent mehr Lohn: 61 Prozent hielten die Forderung für zu hoch, 31 Prozent für richtig.

Im Streit über den Klimaschutz werfen 79 Prozent der Autoindustrie zu geringen Einsatz vor, 68 Prozent erheben diesen Vorwurf gegen die Stromerzeuger, und 65 Prozent gegen die Bundesregierung. 72 Prozent sehen aber auch Handlungsdefizite bei jedem Einzelnen. 89 Prozent der Befragten sehen im Klimawandel ein großes Problem. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben