Steuervereinfachung : Alle zwei Jahre reicht

Zum Thema Steuervereinfachung wollen Union und FDP im Koalitionsausschuss am Donnerstag konkrete Beschlüsse fassen. Experten der drei Parteien haben sich in einer 41 Punkte umfassenden Liste unter anderem auf Erleichterungen bei der Steuererklärung geeinigt. So soll die Werbungskostenpauschale für Arbeitnehmer von bisher 920 Euro auf 1000 angehoben werden. Auch soll es künftig ausreichen, alle zwei Jahre die Steuererklärung abzugeben. Bei der Gewährung von Kindergeld und Kinderfreibeträgen verlangt der Fiskus von erwachsenen Kindern künftig

keine Einkommenserklärung mehr. Auch das Besteuerungsverfahren bei Rentnern wird vereinfacht. Gemessen an den großen Versprechungen der Koalition halten Experten den Vereinfachungskatalog für sehr bescheiden. Insgesamt will die Koalition für die Vereinfachung 590 Millionen Euro ausgeben. Das sind 90 Millionen Euro mehr, als Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ursprünglich vorgegeben hatte. hmt

0 Kommentare

Neuester Kommentar