Politik : Steuervorteile für Familien: CDU-Ministerpräsident gegen Ehegattensplitting

Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller hat sich gegen das Ehegattensplitting ausgesprochen. Auf dem Neujahresempfang der Landesregierung in Saarbrücken sagte er am Donnerstagabend, Steuervorteile für Familien sollten nicht davon abhängen, ob jemand verheiratet sei, sondern ob er eine Erziehungsleistung erbringe. Er kritisierte, für viele hieße die Entscheidung für ein Kind "ein Stück Armut". Damit setzte sich der CDU-Politiker deutlich von der Linie seiner Bundespartei ab. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Friedrich Merz, hatte dies im vergangenen Jahr als "Angriff auf die Institution der Ehe" verurteilt. Stimmen gegen das Ehegattensplitting kamen bisher nur von Politikern der SPD, der Grünen und der PDS.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben