Politik : Stich nicht mehr Chef des Daviscup-Teams

NAME

SPORT

Karlsruhe (Tsp). Michael Stich ist nicht mehr Teamchef der deutschen Daviscup- Mannschaft im Tennis. Frustriert von Machtkämpfen im Deutschen Tennis Bund und enttäuscht von den eigenen Spielern kündigte er nach nur einjähriger Amtszeit seinen Abschied an. Stich war mit seinem Vorschlag, Boris Becker wieder in das deutsche Daviscup-Team aufzunehmen, auf heftige Kritik bei Spielern und Funktionären gestoßen. Am Montag nun gab Stich bekannt, dass er nach der Playoff-Begegnung der deutschen Mannschaft gegen Venezuela vom 20. bis 22. September in Karlsruhe nicht mehr Teamchef sein wolle. Nur wenige Minuten nach dieser Erklärung reagierte der Deutsche Tennis Bund und kündigte das Arbeitsverhältnis mit Stich mit sofortiger Wirkung. Als Nachfolger wurde Patrik Kühnen – wie Stich einstmals Gewinner des Daviscups – benannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben