Stichwahlen : Pünktlicher Truppenabzug aus Kongo

Nach der überwiegend ruhig verlaufenen Stichwahl im Kongo geht SPD-Fraktionsvize Walter Kolbow davon aus, dass die Bundeswehr wie geplant zum 30. November abziehen kann.

Berlin - "Da sind wir im Wort", sagte Kolbow im RBB-Inforadio. Im übrigen werde es nicht erst bei der Bekanntgabe des vorläufigen Wahlergebnisses gefährlich, sondern schon in der Zeit bis zum 19. November.

Am Sonntag hatte in der Demokratischen Republik Kongo die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen stattgefunden. In der Stichwahl trat Amtsinhaber Joseph Kabila gegen seinen bisherigen Vizepräsidenten Jean-Pierre Bemba an.

Das Wahlergebnis soll voraussichtlich am 19. November veröffentlicht werden. Wenige Tage vor der geplanten Amtseinführung des neuen kongolesischen Präsidenten endet zum 30. November das vom Bundestag beschlossene Mandat. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar