Politik : Stiftung Pillentest

-

Einen nicht gerade uneigennützigen Vorschlag zur Reform des Gesundheitssystems hat die Pharmaindustrie am Donnerstag vorgelegt. Statt, wie von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geplant, ein unabhängiges „Deutsches Zentrum für Qualität in der Medizin“ einzurichten, das bei neuen Arzneimitteln die effizienten von den weniger effizienten trennt, schlägt der Bundesverband der pharmazeutischen Industrie vor, ein „Zentrum für vergleichende Versorgungsforschung“ zu gründen. Daran soll neben Ärzten und Kassen auch die Pharmaindustrie beteiligt sein. Die Industrie hätte dann mehr Einfluss auf die Bewertung der Medikamente. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben