Politik : Stimmen zum Positionspapier der CDU

"Die erforderliche Neuausrichtung der Bundeswehr darf nicht dem Finanzdiktat von Finanzminister Eichel unterworfen werden."

(Angela Merkel, CDU-Generalsekretärin)

"Die langjährige Unterfinanzierung hat einen Investitions- und Modernisierungsstau von 30 Milliarden Mark auflaufen lassen."

(Zitat aus dem Positionspapier der CDU)

"Die Union hat die Bundeswehr jahrelang vernachlässigt. Daran ändert auch ein schönes Positionspapier nichts. Wir brauchen in der Zukunft Streitkräfte, die beweglicher, flexibler, führungsfähiger und moderner sind."

(Rudolf Scharping, Verteidigungsminister)

"Eine Verkleinerung der Bundeswehr auf 300 000 Mann wäre kein großer Wurf."

(Rezzo Schlauch, Grünen-Fraktionschef)

"Eine Erhöhung des Wehretats auf 50 Milliarden Mark ist völlig unrealistisch. Zudem wird keines der vielen Probleme der Bundeswehr gelöst, wenn ihr Umfang auf 300 000 Soldaten reduziert wird."

(Günter Nolting, FDP-Verteidigungsexperte) Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar