Politik : Stimmen zur möglichen Strafe

"Bundestagspräsident Thierse wird strikt nach Recht und Gesetz über die Höhe der Strafe entscheiden. Wenn er das nicht tut, wird das Rechtsbewusstsein der Bürger weiter leiden."

Gerhard Schröder (SPD), Bundeskanzler



"Niemand hat ein ernsthaftes Interesse daran, die CDU finanziell zu zerstören."

Kerstin Müller, Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion.



"Die Rückzahlung wäre eine sehr harte Maßnahme. Aber die CDU verlöre nicht ihre Kreditwürdigkeit oder die Fähigkeit, Wahlkämpfe in den Ländern zu führen."

Inge Wettig-Danielmeier, SPD-Schatzmeisterin.



"Es darf nicht die Existenz der Parteiorganisation gefährdet werden."

Bernhard Vogel (CDU), Ministerpräsident Thüringens.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben