Politik : STOCKHOLM UND OSLO

Vier Tage lang hat die Welt auf die schwedische Hauptstadt Stockholm geblickt, wo die Träger der diesjährigen Nobelpreise bekannt gegeben wurden. Doch ausgerechnet die angesehenste Auszeichnung, der Friedensnobelpreis, wurde am Freitag entsprechend der Tradition im benachbarten Norwegen

verkündet. Weshalb der schwedische Stifter Alfred Nobel darauf bestand, ist unklar. In seinem letzten Willen legte Nobel 1895 fest, dass die Zinsen seines enormen Vermögens in Form eines Preises an diejenigen gehen sollen, „die im vergangenen Jahr der Menschheit die größten Dienste erwiesen haben“. Die Preise für Physik, Chemie, Medizin und Literatur werden in Stockholm vergeben. Neben den genannten Preisen sollte aber auch alljährlich jemand ausgezeichnet werden, der sich besonders für die Verbrüderung der Völker, für die Abschaffung oder Reduzierung von Armeen sowie für den Frieden eingesetzt hat. Und diesen Preisträger sollte ein unabhängiger Ausschuss bestimmen, den das norwegische Parlament beruft. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar