Politik : Stoiber greift Tschechien wegen Vertreibung an

-

(dpa). Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hat die tschechische Regierung wegen ihres Festhaltens an den BenesDekreten massiv angegriffen. Bei diesen Dekreten, mit denen Vertreibung und Enteignung der Sudetendeutschen 1945 gerechtfertigt worden sei, handele es sich um „anhaltendes Unrecht“, sagte Stoiber am Sonntag beim 54. Sudetendeutschen Tag in Augsburg. Nach Überzeugung des CSU- Chefs sind die Benes-Dekrete ein Affront gegen die europäische Werteordnung. Das Festhalten an ihrer Rechtsverbindlichkeit durch das tschechische Parlament verstoße gegen den 1992 geschlossenen Nachbarschaftsvertrag zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar