Politik : Strauss-Kahn: FreundLafontaine ist demagogisch

-

Berlin Der französische Sozialist und frühere Finanzminister Dominique Strauss- Kahn hat den Spitzenkandidaten der deutschen Linkspartei, Oskar Lafontaine, scharf kritisiert. „Ich bin mit Lafontaine noch immer gut befreundet, sehe aber mit Traurigkeit, welchen Weg er eingeschlagen hat“, sagte Strauss-Kahn dem Tagesspiegel. Lafontaine trage dazu bei, „dass das eigene Lager verliert“. Er hoffe, so Strauss-Kahn, „dass sich die Wähler nicht irreführen lassen durch seinen Diskurs, der mir ziemlich demagogisch erscheint“. Lob spendete der Sozialist dem Bundeskanzler. „Was die Methode angeht, bewundere ich Gerhard Schröder für seinen Mut, den Problemen ins Gesicht zu schauen“, sagte Strauss-Kahn. Deutschland müsse „an die sich verändernde Welt angepasst werden“. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben