Politik : Streitkräfte für die Europäische Union: "EU-Armee ist eine Stärkung der Nato"

Bundeskanzler Gerhard Schröder und Nato-Generalsekretär George Robertson sehen in eigenen Streitkräften der Europäischen Union eine Stärkung des atlantischen Bündnisses. Vor der parlamentarischen Versammlung der Nato in Berlin betonten Schröder und Robertson am Dienstag, der Aufbau EU-eigener Kapazitäten liege "in der Logik der europäischen Einigung".

Schröder forderte zudem eine stärkere Zusammenarbeit mit Russland bei der Friedenssicherung. Für die Sicherheit Europas bleibe eine starke transatlantische Partnerschaft aber unverzichtbar, betonte der Kanzler vor rund 700 Vertretern der 19 Bündnisstaaten und Internationaler Organisationen. Dazu gehöre eine substanzielle militärische Präsenz der USA in Europa. Eine militärisch handlungsfähige EU soll in der Nato mehr Verantwortung übernehmen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben