Politik : Strompreise in Berlin bleiben stabil

-

Berlin Der Energiekonzern Vatenfall Europe wird die Stromtarife für seine Privatkunden nicht erhöhen: „Wir haben uns entschlossen, die Preise auch über das Jahresende 2005 hinaus stabil zu halten“, sagte Vorstandschef Klaus Rauscher dem Tagesspiegel. Vattenfall beliefert in Berlin und Hamburg insgesamt drei Millionen Privatkunden.

Für Benzin werden die Verbraucher jedoch vorläufig kräftig zahlen müssen. Daher warnte SPD-Fraktionsvize Ludwig Stiegler vor einer Kürzung der Pendlerpauschale, wie sie die Union in ihrem Wahlkampfprogramm ankündigt. Sollten die Preise nachhaltig hoch bleiben, „müssen wir eher über eine Anhebung der Entfernungspauschale nachdenken“, sagte er dem Tagesspiegel. Er werde der erste sein, der sich dann dafür einsetze. Auch Verdi-Chef Frank Bsirske kritisierte die Unionspläne: „Jetzt, wo der Benzinpreis beinahe täglich ein neues Rekordniveau erreicht, würden Arbeitnehmer so doppelt bestraft werden.“ Tsp

Seite 15 und 16

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben