Politik : Struck weist Kritik Merkels zurück

-

Berlin - Die SPD wehrt sich gegen den von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geäußerten Vorwurf mangelnder Entscheidungsfreude. Er weise die Einschätzung zurück, sagte SPD-Fraktionschef Peter Struck. Es habe wohl eher innerparteiliche Gründe, dass sich die CDU- Vorsitzende so äußere, vermutete Struck. In der Union gebe es offenbar die Sorge, „dass sich die SPD innerhalb der Koalition durchsetzt“. Merkel hatte am Mittwochabend auf einer CDU-Regionalkonferenz in Karlsruhe der SPD vorgehalten, nicht sehr entscheidungsfreudig zu sein. SPD- Generalsekretär Hubertus Heil sagte am Donnerstag in Berlin: „Wir sind entscheidungsfreudig, wir sagen, was wir wollen.“ Seine Partei sei in der großen Koalition nicht nur Garant der sozialen Gerechtigkeit, sondern auch Motor der Erneuerung. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar