Politik : Studiengebühren von Universitäten zweckentfremdet

-

Berlin - Studiengebühren werden an mehreren Universitäten zweckentfremdet. Nach Recherchen des Tagesspiegels schafft zum Beispiel die Uni Göttingen damit Sportgeräte an – obwohl die Gebühren der Verbesserung der Lehre dienen sollen. Die FH Hildesheim/Göttingen stopfte ein Haushaltsloch von 300 000 Euro, Dortmund gleicht ein Defizit von 400 000 Euro aus. Niedersachsens Wissenschaftsminister Lutz Stratmann (CDU) verteidigte die Maßnahmen. Sie würden die Unis „an anderer Stelle entlasten“. Das Wissenschaftsministerium in Nordrhein-Westfalen kündigte eine Untersuchung an. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar