Sudan : Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen werden aus Darfur ausgewiesen

Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen soll ihre internationalen Mitarbeiter aus Darfur abziehen. Ob die private Organisation sich nach der Anweisung richtet, bleibt fraglich.

ParisDie Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) hat die Anweisung erhalten, ihre internationalen Mitarbeiter aus der Krisenregion in Darfur im Westen Sudans abzuziehen. Dies teilte die Organisation am Mittwoch in Paris mit. Die Anordnung erfolgte kurz vor dem angekündigten Zeitpunkt für die Mitteilung des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH), ob gegen den sudanesischen Präsidenten Omar el Baschir ein Haftbefehl erlassen wird. (yr/afp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar