Sudan : Ugandische Rebellen überfallen Dorf in Sudan

Nairobi - Ugandische Rebellen haben ein Dorf im Süden Sudans angegriffen und mindestens 38 Zivilisten entführt. «Sie haben die Krankenstation überfallen und mehrere Frauen vergewaltigt», sagte der Ortsvorsteher Lino Utu Takwari am Freitag dem von den USA unterstützen Sender Sudan Radio Service. Die LRA-Rebellen (Widerstandsarmee des Herrn) terrorisieren seit etwa zwei Jahrzehnten den Norden Ugandas. Sie haben ihre Basis im benachbarten Südsudan und wurden jahrelang von der sudanesischen Regierung unterstützt. Der Überfall in der Nähe von Yambio fand bereits am Sonntag statt, wurde wegen der mangelhaften Infrastruktur aber erst Tage später bekannt. (dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben