Politik : Südsudan wird Afrikas 54. Staat

Juba - Im Südsudan zeichnet sich ein klares Votum für einen unabhängigen Staat aus. Nach der Auszählung von 3,2 Millionen Stimmen (83,4 Prozent) sprachen sich die Wähler auf 98,6 Prozent aller gültigen Wahlzettel für eine Trennung vom Norden aus. Das teilte die Referendumskommission am Freitag mit. Nach den Bestimmungen des Friedensabkommens zwischen Nord und Süd gilt der 9. Juli als wahrscheinliches Datum für die Unabhängigkeit des Südens. Das vorläufige Ergebnis der Abstimmung wird wohl im Februar veröffentlicht. Internationale Wahlbeobachter hatten den friedlichen Wahlverlauf gelobt. Die Volksabstimmung gehörte zu den wichtigsten Punkten des Friedensabkommens von 2005. Die Regierung in Khartum hat bereits versichert, das Ergebnis des Referendums anzuerkennen. Bei einer Teilung Sudans verliert der Norden ein Drittel seines Territoriums und etwa zwei Drittel seines Ölreichtums. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben