Politik : Synagoge in London geschändet

NAME

London (dpa). Mit der Schändung einer Synagoge im Norden Londons hat die seit Anfang des Jahres zunehmende Gewalt gegen jüdische Einrichtungen in Großbritannien einen neuen Höhepunkt erreicht. Scotland Yard geht von einem „rassistischen Hintergrund“ aus. Die Synagoge wurde vor allem von älteren Menschen besucht, darunter vielen Überlebenden der Judenverfolgung durch die Nazis. „Es ist ein großer Schock für sie. Und das ist noch verharmlosend ausgedrückt“, sagte Rabbi Saul Zneimer. Nach Angaben des Community Security Trust, einer privaten Organisation zum Schutz jüdischer Einrichtungen, hat es in diesem Jahr 81 antisemitische Zwischenfälle in Großbritannien gegeben, davon allein 51 im April.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben