Politik : Syrische Armee schießt auf Kurden 70 Tote nach Ausschreitungen

-

us/Berlin (Tsp). Bei Auseinandersetzungen zwischen Kurden und Sicherheitskräften im Norden Syriens sind nach Angaben der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) bis zu 70 Menschen getötet worden. Syrische Truppen hätten die Region im Dreiländereck von Syrien, Irak und der Türkei hermetisch von der Außenwelt abgeschlossen, teilte die GfbV in Göttingen unter Berufung auf Augenzeugen mit. In anderen Augenzeugenberichten hieß es, darüber hinaus seien über 100 Menschen verletzt worden. In der Stadt Kamischli schossen syrische Panzer offenbar auf kurdische Zivilisten. In Aleppo und Damaskus gingen kurdische Studenten aus Protest gegen die Gewalt auf die Straße. Dabei kamen zwei Demonstranten ums Leben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben