Taiwan : Hunderttausende protestieren gegen Regierung

In Taiwan sind hunderttausende Demonstranten gegen Präsident Chen Shui-bian auf die Straße gegangen. "Rücktritt, Rücktritt!", riefen die Teilnehmer der Kundgebung in der Hauptstadt Taipeh.

Taipeh - Die Demonstranten hatten sich zum Zeichen ihres "Zornes" rot angezogen. Die Organisatoren wollten den Protest nach eigenen Angaben rund um die Uhr fortsetzen - solange bis Chen zurücktreten würde.

"Heute ist ein historischer Tag", sagte ein früherer Parteigenosse des Staatschefs, Shih Ming Teh, der die Bewegung "Eine Million Stimmen gegen Korruption - Präsident Chen muss gehen" anführt. Er habe die Unterstützung von einer Million Landsleute und 100 Millionen US-Dollar (knapp 79 Millionen Euro) für seine Kampagne gesammelt. "Unsere Bewegung hört nicht auf, solange er an der Macht ist", sagte Shih. Die Organisatoren, die mit rund 300.000 Demonstranten gerechnet hatten, sprachen von etwa 200.000 Menschen; die Polizei machte keine Angaben.

Chen und seine Familie sind seit Monaten in einen Skandal nach dem anderen verwickelt, was das Land in eine politische Krise stürzte. Im Mai wurde der Schwiegersohn des Präsidenten wegen eines millionenschweren Insidergeschäftes festgenommen. Dann wurde gegen Chens Ehefrau ermittelt; sie soll im Gegenzug für politische Gefälligkeiten von einem Geschäftsmann Millionensummen kassiert haben. Der Staatschef selbst wurde im August verhört, weil er Gelder unterschlagen haben soll. Chen bestreitet dies. (tso/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben