Politik : Telekom streicht 32000 Stellen

-

Berlin Die Deutsche Telekom will in den kommenden drei Jahren 32000 von den derzeit rund 170000 Arbeitsplätzen in Deutschland streichen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Während die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Widerstand gegen die Abbaupläne ankündigte, erklärte der designierte Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU), man könne nicht künstlich Arbeitplätze halten, die nicht mehr gebraucht werden. Auf dem deutschen Arbeitsmarkt wird sich insgesamt die Situation zum Winter hin deutlich verschlechtern: Die Bundesagentur für Arbeit geht davon aus, dass die Arbeitslosenzahl im Winter die Fünf-Millionen-Marke wieder überschreiten wird. Tsp

Seite 17

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben