Politik : Tempodrom geht in Insolvenz

Kulturbetrieb läuft vorerst weiter

-

Berlin (Tsp). Gut zwei Jahre nach Eröffnung des neuen Tempodroms lässt der Berliner Senat das hoch verschuldete Kreuzberger Veranstaltungszentrum in die Insolvenz gehen. Ein Verkauf wäre das Land noch teurer zu stehen gekommen, sagte Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) am Dienstag nach einer Senatssitzung. Das Land bürgt in Höhe von 10,2 Millionen Euro für einen Kredit der Landesbank aus dem Jahr 2000, der jetzt fällig wird. Sarrazin sagte, es sei der Wille von Senat und Abgeordnetenhaus, keine weiteren öffentlichen Gelder für das Tempodrom aufzuwenden. Der Veranstaltungsbetrieb soll vorerst trotz der Insolvenz weitergehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar