Politik : Terminfragen

-

Vor dem Kopenhagener EUGipfel am 12. Dezember wird um die Zukunft der seit 1974 zwischen Griechen und Türken geteilten Mittelmeerinsel Zypern gerungen. Griechenland will die EU-Erweiterung per Veto stoppen, wenn in Kopenhagen nicht die Aufnahme der griechischen Inselrepublik beschlossen wird. Ohne eine schnelle Überwindung der Teilung Zyperns würde sich die EU damit einen internationalen Konflikt ins Haus holen – deshalb ist sie an einer raschen Lösung des Problems interessiert. „Gebt uns einen Termin für Beitrittsverhandlungen, dann ermöglichen wir Verhandlungen auf Zypern", heißt es aus Ankara. Bis zum Gipfel wird eine Grundsatzeinigung auf der Basis des jüngsten UN-Friedensplanes für die Insel angestrebt. sei

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar