Terror : Anschlag in Marokko

Drei Tage nach dem Terroranschlag in Algier haben sich am Samstag in der marokkanischen Hafenstadt Casablanca zwei Selbstmordattentäter vor einem US-Gebäude in die Luft gesprengt.

Casablanca - Nach Angaben von Sicherheitskräften zündeten die Attentäter ihre Sprengladungen am Morgen in der Innenstadt in der Nähe des US-Kulturzentrums. Einer der Täter habe einen Polizisten um Zutritt zu dem Zentrum gebeten. Als sie nach dem Grund gefragt wurden, hätten die beiden ihre Sprengladungen gezündet, hieß es weiter. Dabei wurde eine Passantin verletzt.

Erst am Dienstag waren in Casablanca bei einem Anti-Terror-Einsatz der marokkanischen Polizei vier mutmaßliche Extremisten getötet worden. Sie sprengten sich auf der Flucht in die Luft. Im Nachbarland Algerien waren am Mittwoch in der Hauptstadt Algier bei einem Doppelanschlag mindestens 33 Menschen getötet worden. Die US-Botschaft in Algier warnte für Samstag vor neuen Anschlägen. (tso/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben